Die Phasen der Testausführung

Eine Testklasse wird vom Unit Test Runner zunächst instanziert. Dabei wird, sofern vorhanden, der Konstruktor der Testklasse ausgeführt. Anschließend sucht der Test Runner nach einer parameterlosen public void Methode, die mit dem Attribut OneTimeSetUp versehen ist. Wird eine solche Methode gefunden, wird diese ausgeführt. Anschließend wird für jeden einzelnen Test folgendes ausgeführt:

  • Eine parameterlose public void Methode mit dem SetUp Attribut, sofern in der Testklasse vorhanden.
  • Der Test selbst, also die parameterlosen public void Methoden, die mit dem Test Attribut versehen sind.
  • Eine parameterlose public void Methode mit dem TearDown Attribut, sofern in der Testklasse vorhanden.

Nachdem der letzte Test der Klasse durchlaufen wurde, wird die Methode mit dem Attribut OneTimeTearDown ausgeführt, sofern sie vorhanden ist.

Die Setup und Teardown Methoden können verwendet werden, um Testdaten für den Test vorzubereiten bzw. am Ende Ressourcen wieder frei zu geben. Am häufigsten wird die Setup Methode zum Einsatz kommen, um jeweils das System Under Test für die einzelnen Tests zu instanzieren.

Das folgende Diagramm zeigt den Ablauf der beteiligten Methoden.

Discussion

4 comments